Kontakt

  |  

Sie sind hier:  >> Historie 


Historie

80 Jahre Fensterbau Sieber

Magnus und Katharina Sieber in Sao-Paulo 

1925 wanderte Magnus Sieber zusammen mit seiner Schwester Katharina nach Brasilien (Sao-Paulo) aus.
Ein Onkel von ihm betrieb dort bereits eine kleine Farm und besorgte den jungen Leuten einen Arbeitsplatz.

Nach harten Jahren kehrte Magnus Sieber wieder nach Stetten am kalten Markt zurück und gründete 1930, zusammen mit seinem Bruder Adolf Sieber die "Glaserei und Schreinerei-Gebrüder SIEBER"

 

Die Entwicklung ging voran und bald konnten die ersten Gesellen
eingestellt werden.
Mit Ausbruch des 2. Weltkrieges 1939 wurden alle
Gesellen eingezogen.
1940 mussten die Firmengründer in den Krieg. Die Schreinerei wurde von der
„Winterkampfschule“ der Wehrmacht beschlagnahmt, welche fortan in unseren Betriebsräumen Skier für den Winterfeldzug produzierte. Aufgrund seiner Kenntnisse der protugiesischen Sprache wurde Magnus Sieber zu einer Zoll-Einheit in Biaritz (Frankreich) einbrufen.  
Nach der Rückkehr aus dem Krieg meldete Magnus Sieber die Firma am 1.Dezember 1945
wieder bei der Handwerkskammer Stockach an.

Erster Beschäftigter war der polnische Schreiner Kasimir Bilinski, welcher als deutscher Kriegsgefangener auf einem Bauernhof beschäftigt war und nicht mehr in die von der russischen Armee besetzte Heimat zurück wollte.

(Rechts stehend: Glasermeister Magnus Sieber mit Werner Sieber -dem zukünftigen Glasermeister- auf dem Arm)  
Nach und nach kehrten Meister und Gesellen zurück, auch Lehrlinge begann man auszubilden.

Da Magnus Sieber während des Kriegs die französische Sprache lernte, kamen Aufträge mit der französichen Besatzungsmacht zustande, die in Stetten a.k.M. eine Garnison unterhielt. 
Foto von der Glockenweihe 1952.
Das Gestühl in der Kirche wurde Mitte der 50iger Jahre erneuert. Unsere Firma
erhielt den Zuschlag.

Die gewünschte Holzart: Afzelia!!!

Allen damaligen Mitarbeitern ist dieses afrikanische Holz noch mit schrecken
in Erinnerung. Die Holzstäube verursachten Ausschläge und Schwellungen.
 

 

Durch mehrere Erweiterungen in den 50-er, 70-er und 90-er Jahren besitzt die Firma heute
eine Produktions- und Ausstellungsfläche von über 1500 qm.

Nach der Übernahme durch Werner Sieber wurde 1976 mit der Produktion von Kunststoff-Fenstern begonnen.
Somit gehören wir zu den Vorreitern auf dem Kunststoff-Fenster-Markt.

Die Angebotspalette wurde erheblich erweitert und umfasst heute ausser Holz-, Kunststoff- und Holz-Alu-Fenstern auch Dachfenster, Schaufensteranlagen, Markisen und Rolläden sowie Sonderkonstruktionen wie Brandschutz-Fenster und einbruchhemmende Elemente.

1990 legte Jürgen Sieber als dritte Generation die Meisterprüfung ab. Seit 1999 ist er in der Firmenleitung tätig und gründete eine Filiale in der Kreisstadt Sigmaringen.

Hier lernen Sie unsere Mitarbeiter kennen

 

Kontakt

  |