Kontakt

  |  

Sie sind hier:  >> Fenster  >> Geneo-Polar-Fenster 


Kunststoff-Fenster

Geneo-Profle mit speziellem Kern  Geneo-Profil mit Thermomodulen

REHAU GENEO
Mit neuartigem Kern aus RAU-Fibro

86 mm Bautiefe und hochwärmeisolierende Kammern kombinieren sich im Profilsystem REHAU-GENEO zu Wärmeschutz par excellance.

- U-Wert des Rahmens 1,0 bis 0,85 W/qm x K (je nach Bauart)

- U-Wert des Glases bis 0,5 W/qm x K. möglich

- U-Wert eines Fensters (mit 3-fach-Isolierglas und Ug-Wert 0,5) bis = 0,73 W/qmxK.

 

Was machen wir anders als andere?
In der Produktion:

 

  • 3-fach Isolierglas mit 10 % mehr Randabdichtung. Dadurch höhere Glasfestigkeit
  • Grundsätzlich alle Scheiben mit thermisch verbessertem Randverbund
  • An allen Balkon- und Terrassentüren wird das Glas mit dem Flügel verklebt. Dadurch werden die Beschläge entlastet. Dieses System ist extern geprüft!
  • Alle Flügel sind mit je zwei Sicherheitsschließstücken ausgestattet. Dadurch hat jedes Fenster einen erhöhten Einbruchschutz
  • Wir besitzen eine eigene Prüfung für die Sicherheitstufe der Widerstandsklasse 2 (RC2)
  • Alle farbigen Fenster werden deutlich stärker armiert, als dies in den EU- und DIN-Normen gefordert wird. (Teilweise um 70 % höhere Statik). Dadurch deutliche bessere Resistenz gegen Wind- und Thermo-Lasten.

 

Was machen wir anders als andere?
Bei der Montage:

 

  • Alle Balkon- und Terrassentüren werden im Altbau nach der strengen "Schweizer" Norm abgedichtet. Dadurch sind wesentlich flachere Türschwellen realisierbar.
  • In der Altbausanierung mit 5-fach Abdichtung/Dämmung an jedem Fensterrahmen. Bestehend aus: Silikon, Acryl, Kombribändern, Dämmstoff, Dichtfolie, Verleistung. Somit entspricht jede Montage den neuesten Anforderungen der Energie-Einsparverordnung.
  • Montage mit Staubschleusen, bzw. Schutz für Böden und Möbel
  • Auf Wunsch wird vor der Montage ein "Steinbankschnitt" durchgeführt, zur thermischen Verbesserung der alten Steinfensterbank
  • Wir prüfen (bei besonderem Bedarf) mittels Isothermenberechnung den Dämm-Wert der Wand und vergleichen diesen mit dem Dämm-Wert des Fensters. (Anforderung bei KfW-Anträgen)

 

Ein paar Referenzobjekte in Deutschland, der Schweiz und Frankreich, sowie Eindrücke aus der Produktion

 

Der Fenstertyp für Energiesparer

 

Kontakt

  |